Schlagwort: Dokumentation

20190625_Free Solo_OV

Free Solo (OV)

++ This movie will screen in the original language version without subtitles. // Dieser Film wird in der englischen Originalfassung ohne Untertitel gezeigt.++

Mit „free soloing“ wird im Klettersport das Klettern ohne Hilfsmittel und Sicherungen bezeichnet. Der Sportler verlässt sich dabei ausschließlich auf seine Fähigkeiten beim Klettern. Unter diesen Bedingungen birgt der Sport ein extrem hohes Gefahrenpotenzial und ein Sturz endet aus größeren Höhen immer tödlich. Trotzdem hat der kalifornische Sportkletterer Alex Honnold das freie Klettern zu seiner Lebensaufgabe gemacht und stellt sich immer wieder neuen Herausforderungen. In Free Solo versucht der 33-Jährige den 2.307 Meter hohen Fels El Capitan im kalifornischen Yosemite-Nationalpark ohne Hilfsmittel zu erklettern. Ein Wagnis, welches vor ihm noch niemand vorher versucht hatte. Begleitet wird er dabei von einem kleinen Kamerateam, unter anderem vom Filmregisseur und Naturfotografen Jimmy Chin, der selbst ein bekannter Bergsteiger ist.

Free Solo dokumentiert das tollkühne Unterfangen von Honnold mit imposanten Bildern, von den ersten Planungen bis hin zum tatsächlichen Versuch, und porträtiert zudem seine besondere Persönlichkeit. Außerdem setzt sich der Film auch mit moralischen Fragestellungen auseinander und hinterfragt im Zuge dessen, ob es überhaupt vertretbar ist, ein solches Unternehmen mit Videokameras festzuhalten.

Ermäßigt/Reduced: 3€
Regulär/Regular: 4€

Title: Free Solo
Production: USA / 2018
Director: Jimmy Chin, Elizabeth Chai Vasarhelyi
Music: Marco Beltrami
Cinematography: Jimmy Chin, Clair Popkin, Mikey Schaefer
Cast: Alex Honnold, Tommy Caldwell, Jimmy Chin
Technical Specs: Color / 100 minutes
Trailer: Youtube
20190519_The Cleaners

The Cleaners (OmU) – with director Hans Block

Together with the ISWI e.V. we proudly present another movie cooperation taking place on the movie night of the international student week in Ilmenau. „The Cleaners“ will screen in original language with german subtitles! After the screening there will be a talk with the director of the movie Hans Block so you can ask all your questions about the film.

Imagine a world, where the content you share on social media is not freely published but is checked before everyone can see it. This world is reality. Facebook, Twitter and YouTube use algorithms to filter controversial content and to send it to content moderators in the Philippines who check whether the content is published or not. By doing this, they are subject to brutal, pornographic and unconstitutional texts, images and videos. The movie shows the world behind the scenes of social media. It depicts the working conditions of content moderators who do not have psychological support, how content is actually censored and how the political agenda but also the debating culture we have is influenced by social media.

The entry is free!

Title: The Cleaners
Production: Deutschland, USA / 2018
Director: Hans Block, Moritz Riesewieck
Writing Credits: Hans Block, Moritz Riesewieck, Georg Tschurtschenthaler
Music: John Gürtler, Jan Miserre, Paradox Paradise, Lars Voges
Cinematography: Max Preiss, Axel Schneppat
Cast:
Technical Specs: Color / 88 minutes
Trailer: Youtube
20171129_Weit_Die Geschichte von einem Weg um die Welt

WEIT. Die Geschichte von einem Weg um die Welt

Mit Fernweh im Bauch und einem geringen Budget in der Tasche beschließen Gwen und Patrick ihre Weltreise. Nach ihrem Start in Freiburg sind beide über drei Jahre in Europa, Asien, dann Nord- und Südamerika unterwegs, einmal um den Globus, bis der Weg sie wieder nach Hause führt. Das Ganze meistens trampend, manchmal zu Fuß, einmal mit einem Containerschiff, dann auch mit einem alten VW Bus, nur nie mit dem Flugzeug. Mit dieser bewussten Entscheidung gegen den einfachen Weg treffen sie fast täglich auf neue Menschen, lernen verschiedenste Alltage und Kulturen kennen. Erst durch die Gastfreundschaft und Unterstützung wird ihnen die 97.000 km lange Reise durch 38 Länder ermöglicht.

Am Ende bleibt neben Patricks eindrucksvollen Naturaufnahmen gerade die Geschichte dieser Begegnungen – ungeplant und authentisch.
Dabei machen einige Zwischenfälle und die immer neu ergründeten Wege, allein oder gemeinsam mit Fremden, den Film nicht nur zu einem einfachen Reisebericht, sondern zu einer Entdeckung von Welt und Mensch, den kleinen Unterschieden und den großen Gemeinsamkeiten.

Der Film wird in Kooperation mit dem ISWI e.V. im Rahmen der ISWI-Geburtstagswoche gezeigt.

Kostenloser Eintritt!

 

Titel: WEIT. Die Geschichte von einem Weg um die Welt
Produktion: Deutschland / 2017
Regisseur: Patrick Allgaier, Gwendolin Weisser
Musik: Isaac Friesen und Falk Schönfelder von Postmodern Orchestra / Daniel Schaub und Cloudkicker
Kamera: Patrick Allgaier
Schauspieler: Patrick Allgaier, Gwendolin Weisser
Technik: Farbe / 125 Minuten
Trailer: Youtube
170117_zero-days

Zero Days (OmU)

Der oscarprämierte Regisseur Alex Gibney (Taxi zur Hölle, Scientology: Ein Glaubensgefängnis) geht in seinem neuen Dokumentarfilm auf die spannende Spurensuche nach dem im Jahr 2010 entdeckten Computervirus Stuxnet. Der Computerwurm soll von den Vereinigten Staaten und Israel gemeinsam entwickelt worden sein, um mithilfe der Schadsoftware gezielt die iranischen Nuklearanlagen anzugreifen. Doch Stuxnet scheint nur der Anfang gewesen zu sein, wie Insider in Zero Days berichten. Es ist von weitaus umfangreicheren Schadprogrammen mit schier unvorstellbaren Auswirkungen die Rede, die in zukünftigen Kriegen im Web 3.0 zum Einsatz kommen könnten.

Dem amerikanischen Regisseur und seinem Produktionsteam ist es gelungen, für ihren Dokumentarfilm entscheidende Informationen von Geheimdienstlern des Mossad und der NSA zu sammeln, die ein anderes Licht auf den Fall Stuxnet werfen. Gibney versucht mit seiner Dokumentation Zero Days einen öffentlichen Diskurs über das digitale Wettrüsten anzuregen, dass sich noch immer jeglicher politischen und völkerrechtlichen Kontrolle entzieht. Ein packender Doku-Thriller, der ein hochbrisantes Thema aufgreift und zugleich über die Gefahren einer entfesselten Technologie aufklärt.

Titel: Zero Days
Produktion: USA / 2016
Regisseur: Alex Gibney
Drehbuch: Alex Gibney
Kamera: Antonio Rossi, Avner Shahaf, Brett Wiley
Musik: Will Bates
Schauspieler:
Technik: Farbe / 116 Minuten
Trailer: Youtube